FANDOM


Ri Chan Kyong
Kyong.png
Biografische Informationen
Zugehörigkeit: Koreanische Volksarmee
Rang: General
Todestag: 15. August 2020
physische Eigenschaften
Geschlecht: männlich
General Ri Chan Kyong ist eine Hauptfigur aus Crysis. Er leitet die Invasion der Koreanischen Volksarme auf die Ling-Shan-Inseln und ist für die Wiederauferstehung der Ceph verantwortlich. Er ist der menschliche Antagonist in des Spiels.

HintergrundBearbeiten

Kyong hat, anders als die meisten koreanischen Soldaten, eine unabhängige Schule besucht. Er wird als sehr guter Schüler beschrieben[1]. Auch hat er bereits den Westen besucht. Er sieht die Vereinigten Staaten aus kommunistischer Sicht, als agressives, militaristisches Imperium, vor allem wegen der Verbrechen des Vietnam- und Irakkrieges.

Nach der Schule schließt sich Kyong irgendwann der Koreanischen Volksarmee an, und arbeitet sich bis zum General hoch. Er führt schließlich sogar die Elite-Spezialeinheiten der KVA an, die Nanosuit-Soldaten der Koreaner. Auch er trägt einen solchen Anzug.

Als er von den Forschungen des IAS Archäologenteams unter Doktor David Rosenthal erfährt, nimmt er das Team gefangen, da er glaubt, dass dieses Team ihm Zugang zu einer unerschöpflichen Energiequelle garantiert.

CrysisBearbeiten

Er führt die Invasion auf den Ling-Shan-Inseln an.

Er wird von Nomad im Zweikampf getötet.

ReferenzenBearbeiten

  1. Spielanleitung von Crysis
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Crysis Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki