FANDOM


Crysis 2
Crysis 2 X360.jpg
Entwickler: Crytek
Genre: Ego-Shooter
Spielmodi: Singleplayer, Multiplayer
Veröffentlichung: 24. März 2011
Plattform: Xbox360, PS3, PC
Medium: Blu-Ray, DVD,
Preis: 16,99 € (amazon.de, Stand: 30.06.2014)
Altersbegrenzung: USK 18, Pegi 16
Crysis ist ein am 22. März 2011 veröffentlichter Science-Fiction Ego-Shooter, der wie seine Vorgänger Crysis und Crysis Warhead von Crytek entwickelt und von Electronic Arts veröffentlicht wurde. Es ist das erste Computerspiel, das die CryEngine 3 verwendet. Die ersten Informationen über Crysis 2 wurden Anfang Februar 2010 veröffentlicht. Crytek veröffentlichte bis zum Release zwei Preview-Trailer und zwei Videos über den Nanosuit 2.0.

HandlungBearbeiten

Crysis 2 handelt von einem Force Recon Soldaten namens Alcatraz, der im Jahre 2023 durch einen unglücklichen Zufall von Prophet, einem Charakter aus Crysis, in einen Nanosuit gesteckt wird und daraufhin das von den Ceph, einer aggressiven Alien-Rasse, gebeutelte New York retten soll. Das Spiel unterteilt sich in 19 Kapitel.

Aus der TiefeBearbeiten

Hudson River, 23, August 2023, 5:13 Uhr

Die Handlung von Crysis 2 beginnt, als eine Virusepidemie Manhattan heimsucht, die von den Ceph ausgelöst wurde. Der Virus lässt menschliches Gewebe sich in flüssige Biomasse auflösen. Die Epidemie wird anhand einiger eingespielter Fernsehnachrichten illustriert. Diese zeigen das dadurch entstandene Chaos in der Metropole, so etwa den Zusammenbruch der Börse, den in die Höhe schießenden Benzinpreis und riesige Massenunruhen. In den Fernsehnachrichten wird von einem "Alienvirus" gesprochen, andere Spekulationen lauten, dass bei CryNet, einer Tochterfirma des Hargreave-Rasch Konzernes, ein Biochemisches Leck aufgetreten sei und der Virus dadurch ausgebrochen wäre. In den Nachrichten tritt auch der Leiter der Nanotechnologieabteilung der Hargreave-Rasch Corporation, Nathan Gould, auf. Er weist dort auf die rasante Ausbreitung des Viruses hin.

Schließlich wird die Verantwortung über den Stadteil Manhattan C.E.L.L. übergeben. C.E.L.L. ist eine private Söldnerarmee und ein Teil von CryNet. Diese riegeln die Stadt ab und gehen mit brutaler Gewalt gegen jeden Träger des Manhattan-Viruses sowie auch die später angreifenden Ceph vor. Um Nathan Gould nun aus dieser riesigen Quarantänezone zu holen, schickt die US Army ein Team der Force Recon mit einem U-Boot den Hudson River hoch. Dieser muss evakuiert werden, da er ein sehr versierter Experte auf dem Gebiet der Ceph sowie des Manhattan-Viruses ist.

Das eben genannte Force Recon Team besteht aus sechs Mitgliedern. Von zweien werden die Namen bekannt, von einem Chino und einem Alcatraz, dessen Rolle der Spieler übernimmt. Schon im U-Boot entfacht ein Streit zwischen den Marines, ob sich in Manhattan "böse Jungs" befinden, da die Force Recon für einen reinen Exfiltrationsauftrag etwas zu überqualifiziert zu sein scheint. Auch hier werden wieder Gerüchte von einer Alieninvasion laut.

In dem Moment, als das Team aufgerufen wird, wird das U-Boot derart beschossen, dass es beginnt, zu sinken. Das Team flieht deshalb aus dem Schiff. Alcatraz kommt heil an der Oberfläche des Hudson Rivers an, wo er vier seiner Teamkollegen trifft. Chino ist nicht zu sehen, weshalb die anderen denken, er sei tot, was sich aber später als falsch herausstellt. Aus dem Wasser des Hudsons können die Szenerie eines zerstörten, brennenden Manhattans beobachten. Nach wenigen Augenblicken werden Alcatraz und die anderen von einem Ceph Kampfschiff angegriffen. Dabei verliert Alcatraz das Bewusstsein beinahe vollkommen, er kann nur noch sehen, wie der Nanosuit-Soldat Prophet das Kampfschiff abschießt und ihn rettet.

Zweite ChanceBearbeiten

Pier A, Battery Park, 23. August 2023, 6:37 Uhr

Prophet schleppt Alcatraz in eine verlassene Lagerhalle im Battery Park. Da er selbst sich mit dem Manhattan-Virus infiziert hat, übergibt er den Anzug an Alcatraz, der immer noch bewusstlos ist. Prophet behält allerdings ein "Unterhemd", das er unter dem Anzug anhatte, und das verhindert, dass der Anzug sich mit dem Träger verbindet, an. Im Speicher des Anzuges hinterlässt er eine Nachricht für Alcatraz, dass dieser sich um Gould kümmern soll. Nachdem Prophet sich umbringt, um nicht am Virus sterben zu müssen, wacht Alcatraz auf, und sieht die hinterlassene Nachricht. Er findet auch Prophet auf dem Boden liegen.

Er macht sich nun auf, Gould zu finden. Nachdem er das Vorhängeschloss vor der Tür des Lagerhauses zerstört, geht er durch ein Krisenzentrum, in welchem der Virus zuvor untersucht wurde. Dies wird an der Menge der dort versammelten Leichen sowie an den Sprachmemos einer Forscherin, die auf einem Laptop aufzurufen sind, deutlich. Auf genanntem Sprachmemo spricht die Forscherin davon, dass das Bekämpfen des Viruses beinahe unmöglich sei und dass C.E.L.L. ihrer Aufgabe nicht gewachsen seien, weshalb sie nur mit blinder Gewalt reagieren würden.

In diesem ehemaligen Krisenzentrum nimmt Gould über Funk Kontakt zu Alcatraz auf. Da er den Anzug trägt, wird er von ihm für Prophet gehalten, und da seine Stimmbänder beschädigt sind, kann er dies auch nicht dementieren. Gould teilt Alcatraz mit, dass C.E.L.L., die ihn auch für den infizierten Prophet und damit für ein biologisches Risiko halten, hinter ihm her sind.

Alcatraz tritt aus dem Gebäude des Krisenzentrums hinaus ins Freie. Gould sendet ihm nun seine Koordinaten, er befindet sich hinter einem Evakuierungslager. Alcatraz kämpft sich nun zu ihm vor. Nachdem er das Lager durchquert hat, ist Gould aber gezwungen, vor C.E.L.L. zu fliehen und einen neuen Treffpunkt mit dem vermeintlichen Prophet in seinem Labor auszumachen. Deshalb verlässt Alcatraz durch eine Sicherheitsschleuse das Lager. Beim Verlassen sieht er ein Landungsschiff der Ceph über New York kreisen. Gould empfiehlt, statt der von C.E.L.L. besetzten Straßen die U-Bahn zu benutzen. Als Alcatraz die U-Bahn betritt, nimmt Gould den Vorschlag wieder zurück, da er jede Menge Hitzesignaturen dort empfängt. Tatsächlich stellt sich heraus, dass der U-Bahnhof voller Ceph Ticks und infizierter Menschen ist, und Gould schickt Alcatraz wieder hinaus.

VolltrefferBearbeiten

William Street, Finanzdistrikt, 23. August 2023, 8:14 Uhr

In einer Zwischensequenz wird eine Übertragung von Commander Lockhart an alle C.E.L.L.-Mitarbeiter eingespielt, in der dieser wegen der gescheiterten Bekämpfung des Viruses den Schießbefehl schon bei geringstem Infektionsverdacht erteilt. Außerdem verdeutlicht er, dass er Prophet als immenses biologisches Risiko sieht, nicht wissend, dass Prophet längst tot ist und der Anzugträger tatsächlich Alcatraz ist.

Wieder an der Oberfläche, sieht Alcatraz, wie C.E.L.L.-Hubschrauber ein Landungsschiff der Ceph abschießen. Gould lässt ihn wissen, dass er das Nehmen von Gewebeproben an der Absturzstelle dieses Schiffs für die Chance hält, die Invasion und Infektion zurückzudrängen, wenn er die Proben in Goulds Labor bringt. Alcatraz wird aber auch gewarnt, dass diese Absturzstelle von C.E.L.L. wimmeln würde. Er kämpft sich also bis dorthin durch, um dort zuerst die Alien-Abwurfschoten zu untersuchen. Diese liefern aber kein brauchbares Gewebe, weshalb er nun von Gould den Auftrag bekommt, das Wrack des Landungsschiffes selbst zu untersuchen, um an genetisches Material zu gelangen. Dazu geht er durch einen Aufzugschacht herunter in einen Keller, in den sich das Schiff bei seiner Bruchlandung gebohrt hat. Es stellt sich zwar heraus, dass sich dort biologisches Material befindet, allerdings ist dieses kein Alien-Gewebe, sondern durch den Virus aufgelöste menschliche Biomasse. Gould schickt Alcatraz wieder aus dem Wrack. Beim Verlassen wird er von einem Ceph Grunt angegriffen, der versucht, in die Hülle des Anzuges einzudringen, was ihm aber misslingt. Als Alcatraz ihn tötet, kann er endlich eine Gewebeprobe nehmen, die er über den FDR-Drive zu Goulds Labor bringen soll. Der Weg zum FDR ist voller Ceph und C.E.L.L.-Söldnern.

In einer Zwischensequenz erläutert Gould, dass Jacob Hargreave, einer der zwei Gründer von Hargreave-Rasch, die über CryNet den Nanosuit gebaut haben, in die tieferen Schichten des Anzuges eine Notfallroutine eingebaut hat, die den Manhattan-Virus versucht zu bekämpfen.

VerkehrschaosBearbeiten

Franklin Delano Roosevelt East River Drive (FDR), 23. August 2023, 10:22 Uhr

Wie Gould mitteilt, hat C.E.L.L. den FDR Freeway, der zu Goulds Labor führt, komplett mit Kontrollpunkten versehen. Auch warnt er, dass der Anführer C.E.L.L.s, Commander Lockhart, ganz in der Nähe sei. Tatsächlich trifft Alcatraz diesen wenige Augenblicke an. Er belauscht ein Streitgespräch zwischen Lockhart und Tara Strickland, einer Beraterin von CryNet, bei dem es darum geht, ob der für Prophet gehaltene Alcatraz lebendig oder tot gefasst werden soll. Lockhart will Rache für die vielen toten C.E.L.L.-Mitarbeiter, während Strickland ihn lebend will, angeblich um dem CryNet-Aktionär Jacob Hargreave einen Gefallen zu tun. Tatsächlich ist Strickland eine Undercoveragentin der CIA und will Prophet bzw. Alcatraz deshalb lebend. Die beiden werden nach ihrem Streit mit einem Helikopter ausgeflogen.

Unter schwerem Beschuss seitens C.E.L.L. kämpft sich Alcatraz nun zum FDR. Dort angekommen, weist Gould ihn an, bis zum Harbor Lights Pier dem FDR in Richtung Norden zu folgen. Auch lassen sich hier erstmals leichte Erdbeben bemerken.

Im C.E.L.L.-Funk hört Alcatraz, dass Tara Strickland darauf besteht, dass Prophet, also Alcatraz, lebend gefangen und verhört werden soll, was die Söldner von C.E.L.L., die an der nächsten Straßensperre postiert sind, allerdings ignorieren und als Rache für ihre toten Kollegen der Cobalt-Sektion das Feuer eröffnen. Nachdem Alcatraz diese Sperre überwindet, folgt er dem FDR weiter. Nach einer kurzen Strecke kann er beobachten, wie ein Erdbeben den FDR direkt vor seinen Füßen zum Einsturz bringt, etwa einen halben Kilometer vor dem nächsten C.E.L.L. Kontrollpunkt Echo 9. Gould empfiehlt Alcatraz, in diesem Kontrollpunkt sich ein Fahrzeug zu beschaffen, und er steigt daraufhin in einen Panzer, den der dort antrifft. Nach Verlassen von Echo 9 hört er im C.E.L.L.-Funk, dass Lockhart jede halbe Meile eine Straßensperre im nun folgenden Tunnel, in dem der FDR liegt, einrichten lässt. Auch bekommt er mit, dass Lockhart seinen Mitarbeitern befiehlt, die befehle von Sonderberaterin Tara Strickland zu ignorieren. Nachdem er sich durch den Tunnel gekämpft hat, verlässt Alcatraz den Panzer, und betritt ein Gebäude am Harbor Lights Pier.

In einer Zwischensequenz sagt Gould, dass er auf der Flucht vor C.E.L.L. sein Labor verlassen hat und in ein Appartement einer Freundin geflüchtet ist. Dummerweise hat er die Adresse dieser Wohnung auf einem der Server in seinem Labor, deshalb bittet er Alcatraz, die Server zu zerstören, bevor C.E.L.L. seinen Aufenthaltsort ausfindig machen kann.

LaborratteBearbeiten

Harbor Lights Pier, East River, 23. August 2023, 11:02 Uhr

Alcatraz befindet sich bereits in einem Lagerhaus auf der Südseite des Harbor Lights Pier, als Gould ihm mitteilt, dass C.E.L.L. das Labor in der Lagerhalle an der Nordseite bereits infiltriert hat. Er selbst sei in ein Appartement einer Freundin geflohen, allerdings sei dessen Adresse auf einem der Rechner seines Labors. Alcatraz kämpft sich also über den Pier und nimmt schließlich den Aufzug ins Labor, wo er den Rechner zerstört. Nun stürmt C.E.L.L. das Gebäude und attackiert Alcatraz mit einem Hubschrauber. Alcatraz setzt sich zur Wehr und schießt den Hubschrauber ab, der in das Laborgebäude abstürzt und dabei an der Nordseite ein großes Loch hinterlässt. Durch dieses verlässt er das Labor und geht in Richtung des Appartements, in dem sich Gould aufhält. Gould sagt ihm, dass er dort sogar ein Labor mit einer Nanosuit-Mulde hat und dass er die Laborausstattung bei seiner Kündigung bei Hargreave-Rasch hat mitgehen lassen.

Als Alcatraz mit dem Aufzug zu Gould hochfährt, wartet der bereits auf ihn. Er meint zu Alcatraz, den er ja immer noch für Prophet hält, dass sowohl die US Army unter Coronel Barclay als auch C.E.L.L. große Probleme mit den Ceph hätten. Außerdem sagt er, dass das Absorbieren von Aliengewebe an der Absturzstelle (siehe Volltreffer) den Anzug heftig hat reagieren lassen weshalb erden Anzug nun in seiner Nanosuit-Mulde untersucht. Dabei erfährt er, dass der Anzugträger gar nicht Prophet ist, fühlt sich zunächst bedroht, aber als der anzuginterne Speicher ausgelesen wird, sieht er die gespeicherten Erinnerungen Prophets sowie dessen Auftrag an Alcatraz.

Gould ist geschockt über den Verlust seines Freundes. Niedergeschlagen geht er mit Alcatraz ins Labor im Nebenzimmer. Dort erklärt er ihm, dass der Auzug dabei sei, eine Biokodierung für einen Impfstoff gegen den Manhattan-Virus zu schreiben. Dies könne er nicht dekodieren, da ihm die Leistung fehlt. Der einzige Ort mit dieser Leistung sei das Prism-Labor Jacob Hargreaves auf Roosevelt Island.

Mitten in der Unterhaltung zwischen Gould und Alcatraz setzt plötzlich der Beschuss durch C.E.L.L.-Scharfschützen ein. Gould verlässt das Labor daraufhin über den Notausgang, während Alcatraz C.E.L.L. aufhält. Dabei wird er im Zweikampf mit einem Schützen zusammen mit diesem aus einem Fenster geschleudert. Er landet auf dem Schützen, was ihn den Sturz überleben lässt.

In einer Zwischensequenz sagt Gould, dass er im C.E.L.L.-Funk gehört habe, dass diese vorgehabt haben, Alcatraz zu einem Gefechtsstand in der Wall Street zu bringen. Dort müsse es also eine Tiefenscan-Mulde geben, wo man auch dekodieren könne. Alcatraz soll nun über einen Tunnel unter der Wall Street Kirche dorthin gelangen, während Gould über die Dächer dorthin geht, wo man euren Anzug gründlicher scannt.

TorwächterBearbeiten

Trinity Church , Finanzdistrikt, 23. August 2023, 12:48

Als Alcatraz versucht, die Wall Street zu erreichen, bemerkt Gould, dass dort massenweise C.E.L.L. postiert ist. Er weist ihn an, ein Ablenkungsmanöver an der Wall Street Kirche einzuleiten. Alcatraz zündet daraufhin mehrere Sprengladungen, und die C.E.L.L.-Soldaten werden von der Wall Street abgezogen, um dies zu untersuchen.

Alcatraz nimmt nun einen Tunnel, der ihn zum Gefechtsstand bringt.

Lebender ToterBearbeiten

Gefechtsstand an der Wall Street gegenüber der Börse , 14:32

Alcatraz kämpft sich vor bis zum Untergeschoss des Gebäudes, unter dem sich die Mulde befindet. Dort trifft er auf Gould . Zusammen brechen sie in den Raum mit der Mulde ein. Gould bedroht den dortigen Techniker mit seiner M12 Nova und zwingt ihn, einen Anzug-Scan zu machen. Dabei bemerkt der Techniker, dass Alcatraz derart viele Verletzungen hat, dass er eigentlich schon tot sein müsste. Nur der in die Wunden hineinwachsende Anzug halte ihn am Leben.

Beim anschließenden Tiefenscan sendet der Anzug Alcatraz Visionen von seiner Rettung durch Prophet (siehe Aus der Tiefe). Der Scan wird unterbrochen, als Commander Lockhart und Tara Strickland in den Raum einbrechen und Gould überwältigen. Alcatraz liegt unfähig sich zu bewegen in der Mulde. Lockhart will ihn erst erschießen, Strickland jedoch lässt ihn nur seinen Anzug abschalten. Unsanft begleiten die beiden Alcatraz und Gould nach draußen. Dabei versucht Gould Strickland klarzumachen, dass nicht Prophet in dem Anzug steckt.

Er wird dabei durch ein plötzlich einsetzendes Erdbeben unterbrochen. Lockhart lässt Alcatraz in einen Helikopter bringen, um ihn schnell zum PRISM zu bringen, während er mit Strickland und Gould in einem Fahrzeug wegfährt. Der Helikopter ist noch im Anflug begriffen, als sich ein gigantischer Speer aus dem Boden unter dem eben verlassenen Gebäude bohrt und den Helikopter zum Absturz bringt. Alcatraz überlebt knapp und sieht, wie der Speer beginnt, Sporen des Manhattan-Viruses auszubringen.

Noch am Boden liegend, beobachtet er einen kurzen Kampf zwischen C.E.L.L.-Soldaten und angreifenden Ceph. Als alle C.E.L.L.-Soldaten tot sind, steht er auf und versucht den Sporen zu entkommen, wird dabei aber von einem Ceph Koloss überwältigt und fällt in Ohnmacht.

Zentrum der MachtBearbeiten

Dann meldet sich Hargreave bei Alcatraz. Hargreave sagt, er will Alcatraz dabei unterstützen, den Nanosuit auf den neusten Stand der Technik zu bringen. Außerdem soll Alcatraz die Alienstrukturen, die des Öfteren zu finden sind, sabotieren. Nachdem man sich durch das zerstörte Downtown von New York gekämpft hat, erfährt man, dass das Verteidigungministerium die Flutbarriere sprengen und somit die Ceph auslöschen will. Laut Hargreave ist das wahnsinnig und würde nichts nützen. Aber, dumm wie sie sind, ziehen sie's trotz Hargreave's Proteste durch. Also muss man möglichst schnell aus der Innenstadt entkommen. Hargeave hat einen Helikopter bereitgestellt, aber zu spät: Als Alcatraz nur noch ein paar Meter vom Heli entfernt ist, kommt die Flutwelle an und reißt ihn mit; der Heli ist noch rechtzeitg weggeflogen.

Als man wieder zu sich kommt, trifft man auf eine Truppe Marines, die die Evakuierung der Zivilisten übernehmen, da C.E.L.L. in diesem Punkt versagt hat. Unter ihnen befindet sich Chino, von dem am Anfang geglaubt wurde, er sei im U-Boot ertrunken. Mit den Marines kämpft man sich durch Midtown. Später soll man ins Hargreave-Rasch-Gebäude eindringen, und ein Update am Nanosuit durchzuführen. Man gerät in einen Hinterhalt von Lockhart, Alcatraz kann diesem aber ausweichen. Kurz danach sendet ein Pinger, der sich unter Wasser befindet ( vor dem Fenster des Gebäudes steht alles unter Wasser ) eine Schockwelle aus und lässt die Fenster zerspringen. Alcatraz wird aus dem Gebäude gespült. Anschließend ist die Evakuierung im vollen Gange, bei der Alcatraz tatkräftig mithilft. Man bekommt nun Befehle von Barclay, dem Colonel der Marineeinheit. Dieser will alle Zivilisten mit Zügen vom Bahnhof aus evakuieren. Man muss den Bahnhof beschützen, bis man schließlich in den Bahnhof gelangt und auf Barclay und Gould trifft. Gould wurde anscheinend von Tara Strickland befreit, die ihn zuvor mit Lockhart an der Wall Street festgenommen hat. Barclay erzählt unterdessen vom Schicksal von Tara und von ihrem Vater . Dieser ist in Teil 1 von einem großen Alien getötet worden. Tara hat dies nicht verkraftet. Sie wurde wegen ihrer Alkohol- und Drogenprobleme bei den SEALs unehrenhaft entlassen. Daraufhin wird der Bahnhof erneut angegriffen und man muss den Bahnhof auf ein Neues verteidigen. Man entkommt schließlich mit einem Militärjeep. Direkt danach stürzt ein riesiges Gebäude auf den Bahnhof ein.

Nun muss Alcatraz die Evakuierungszone der Marines beschützen, d.h. schwere Angriffswellen niederstrecken. Kurz bevor er mit den Marines evakuiert werden soll, kommt ein weiterer Alien-Speer, wie schon in der Wall Street, aus der Erde. Diesmal soll Alcatraz, auf Hargreaves Anweisung hin, in den Speer hineingehen. Der Nanosuit hat es anscheinend hingekriegt, die Sporen, die kurz darauf austreten, so zu bearbeiten, dass es die Ceph angreift. Alcatraz und die Marines entkommen mit einem Senkrechtstarter, nicht ohne, dass ein nich ganz zerstörter Pinger noch eine Schockwelle ausstößt.

Man erfährt schließlich, dass ( mindestens ) einer der Evakuierungszüge von den Ceph überrannt wurde. Gould, der eigentlich evakuiert werden sollte, ist also immer noch in der Stadt, hat es aber geschafft, aus dem Zug zu entkommen. Er sagt, dass Alcatraz zu Hargreave gehen soll, da er meint, das Hargreave Antworten hat. Dieser wird zur Zeit im Prism festgehalten und von Lockharts Elite bewacht. Man kämpft sich also durch die Truppen. Schließlich muss man Lockhart töten, da dieser leicht wahnsinnig wird und den Anzug für sich haben will. Als man dann zu Hargreave geht, läuft man geradewegs in eine EMP-Falle von Hargreave. Man erfährt, dass Hargreave Alcatraz aus dem Anzug rausschneiden will, um selbst den Anzug zu tragen. Man wird aber von Tara gerettet. Alcatraz macht sich auf zu Hargreave, der sich geschlagen gibt. Jetzt packt er aus: Man sieht, dass Hargreave in einer Lebenserhaltungsmaschine liegt, da er den Weg zur Unsterblichkeit gewählt hatte ( was sein Firmenpartner Karl Rasch verweigerte ) und über Video mit anderen kommuniziert. Man erhält ein letztes Update für den Nanosuit: die Tunguska-Interation. Man merkt schließlich, dass Hargreave wusste, dass die Ceph kommen würden. Er deutet an, dass die Ceph vor den Menschen auf der Erde gelebt haben und jetzt "aufräumen", da ihnen die Menschheit überhaupt nicht gefällt. Daraufhin wird die Prism-Anlage von Ceph überfallen und man muss sich rauskämpfen, da Hargreave beschließt, die Prism-Anlage in die Luft zu jagen. Man soll über eine Brücke entkommen, doch als man mitten auf der Brücke ist, stürzt sie ein.

Als man zu sich kommt, trifft man wieder auf Gould, Tara und Chino. Dort erfährt man, dass die Hauptstruktur der Ceph direkt unter dem Central Park im Wasserspeicher von New Yok ist. In diese soll man also hineingelangen und dasselbe versuchen wie bei der Evakuierung mit den Senkrechtstartern: die Sporen umkehren. Nachdem man die vier Endgegner ( vier unsichtbare Aliens ) besiegt hat, gelangt man in die Struktur, wo man anscheinend stirbt. Daraufhin trifft man auf Prophet, der einem erklärt, dass er nie ganz weg war. Sein Gedächnis war die ganze Zeit über im Nanosuit gespeichert. Außerdem kriegt man hier nochmal eine Bestätigung dafür, dass die Ceph fürher auf der Erde gelebt haben. Er sagt, es gäbe sie schon ewig und sie hätten überall auf der Erde gebaut. Daraufhin sieht man, wie die umgekehrten Sporen die Ceph in ganz New York ausschaltet. Dann sagt Prophet, dass sie zurückkommen müssen, da die Invasion gerade erst angefangen hat. Man kommt wieder zurück, immer noch im Nanosuit. Daraufhin spricht jemand einen an: Karl Ernst Rasch. Er muss so was wie der Sohn von Karl Rasch sein, da Karl Rasch den Weg zur Unsterblichkeit verweigerte. Das Spiel endet mit einem Satz von Alcatraz: Man nennt mich Prophet.

Man kann in der Kampagne Sammlerstücke finden. Dazu gehören auch E-Mails. In einer E-Mail erklärt Hargreave Gould, dass der Nanosuit die Sporen umkehren kann, da der Nanosuit ursprünglich aus Tunguska-Feuer entstand, welches Hargreave den Ceph in Tunguska gestohlen hatte. Außerdem schaltet man Flashbacks von Prophet im Verlaufe des Spiels frei. Im letzten Flashback erklärt Prophet zum einen, dass die Rettungsmission auf Lingshan im ersten Teil nur ein Testballon für Hargreave war. Dieser wollte die Reaktion des Nanosuits auf die Ceph herausfinden. Prophet wirft Hargreave vor, dass die Anzüge symbiotisch sind und wandelnde Leichen aus den Soldaten macht. Wütend verlässt er Hargreave. Er hat dann einige Sachen über die Ceph herausgefunden ( z.B. wo die Hauptstruktur ist ) und er ist zu Hargreave zurückgekommen, weil er keine andere Wahl hatte, aber er kam zu spät: Die Invasion war schon im vollen Gange. Hargreave rechnete eigentlich damit, dass Prophet im Anzug stirbt, da er wegen dem Virus wahnsinnig geworden wäre, also meinte Hargreave, dass Prophet ihm den Anzug vorher geben würde. Allerdings war Prophet strikt dagegen, da er meinte, dass Hargreave nicht für den Krieg gegen die Ceph taugt ( was Hargreave in der Story im Prism auch zugibt), und wollte jemand anderen in den Suit stecken. Da Alcatraz der Einzige in der Nähe war, der noch lebte, gab Prophet ihm den Anzug.

SystemanforderungenBearbeiten

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
  • Prozessor: mind. 2 GHz Intel Core 2 Duo oder 2 GHz AMD Athlon 64 x2 oder höher
  • Arbeitspeicher: mind. 2 GB RAM unter XP oder 3 GB RAM unter Vista
  • Festplattenplatz: mind. 9 GB
  • Grafikkarte: mind. 512 MB; ab NVIDIA 8800GT oder ATI 3850HD
  • DirectX 9.0
  • Internetverbindung für Installation

BildergalerieBearbeiten

  • PC-Boxart
  • PS3-Boxart
  • XBOX 360-Boxart

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki